Nähe und Distanz im pädagogischen Alltag der Kinder- und Jugendarbeit/-hilfe

Datum & Uhrzeit
15.03.2017, 09:30 - 16:30

Seminarnummer
3A-058-17

Referent*innen
Sebastian Schwerdfeger (Psychologe, System. Berater/Familientherapeut und Coach )

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Wiener Straße 2
39112 Magdeburg

Gebühr
Gebühr: 99,00 € (für Absolvent*innen und Schüler*innen der Fachschulen Drübeck/Aschersleben 65,00 €) (inkl. Seminarunterlagen)

Bemerkung

Siehe auch: Seminar „Autorität durch Beziehung – Stärke statt Macht“ – Miteinander in Beziehung gehen und bleiben (nach Haim Omer) Sem.-Nr.: 2A-049-17

Siehe auch Seite 155: „Die neue Autorität – Autorität durch Beziehung“ – Die Wiederherstellung der elterlichen/pädagogischen Präsenz (nach Haim Omer) Sem.-Nr.: 2A-057-17

Informationen zu unserem Rabattsystem

So nah wie nötig, so distanziert wie möglich!“ … so die professionelle Losung für alle im sozialen Bereich Tätigen.
Und was heißt das jetzt?
Wo sind hier die Grenzen und wer definiert diese?
Wo verschwimmen fachliche Professionalität und persönliche Haltung, persönliches Berührt sein?
Wie weit darf oder muss ich mich einlassen?

Im Alltag der Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Familien ist Beziehungsarbeit die Basis – eine sehr sensible – ob im Eingehen, Gestalten oder Beenden. Einerseits bedarf es einer gewissen Nähe um Vertrauen zu schaffen für den Aufbau einer tragfähigen zwischenmenschlichen (Klienten-)Beziehung als Grundlage für in Gang zu setzende Entwicklungsprozesse.
Andererseits kann zu viel Nähe zu u. a. Okkupation, (beidseitigen) Abhängigkeitsverhältnissen und/oder Konflikten führen, die den Prozess der Arbeit negativ beeinflussen oder gar stoppen.

Des Weiteren unterliegen Beziehungen einer dynamischen Komplexität, so dass sich Nähe und Distanz situativ verändern – eine Balance immer wieder neu definiert werden muss. Eine hohe Verantwortung für das Begleiter-System in all seiner Ambivalenz.

Wie viel Nähe ist denn nun nötig um ein guter Unterstützer zu sein? Jedoch, wie viel Distanz braucht es, um nicht Teil des Problems zu werden? Das Seminar greift Ihre und allgemeine Fragen auf, gibt Impulse und erarbeitet Lösungsansätze für den pädagogischen Alltag. Praktische Beispiele aus ihrem Alltag runden einen aktiven Tag ab.

Inhalt

• Begriffsdefinitionen
• Bedürfnisse und Empathie (Emotionen, Gefühle)
• Skalierung
• Balance
• Strategien und Nachhaltigkeit für die eigene Arbeit
  - Persönlichkeitsanteile und Selbsterfahrung
  - Selbstreflexion
  - Psychohygiene/Selbstschutz
  - Austausch

Jetzt buchen