40-Stunden-Anpassungsqualifizierung für Pflegekräfte ohne formale Qualifikation zur Leistungserbringung in der Behandlungspflege

Datum & Uhrzeit
17.03.2017, 09:00 - 16:00
22.03.2017, 09:00 - 16:00
24.03.2017, 09:00 - 16:00
28.03.2017, 09:00 - 16:00
06.04.2017, 09:00 - 16:00

Seminarnummer
4L-017-17K-Z2

Referent*innen
Ralf Birkenfeld (Krankenpfleger, Dozent für Pflegeberufe)

Ort
PBW GmbH Magdeburg
Wiener Straße 2
39112 Magdeburg

Gebühr
289,00 €

Bemerkung

Bitte bringen Sie nach Möglichkeit zu den einzelnen Seminaren entsprechende Ausstattung (z. B. Blutdruckmessgerät, Blutzuckermessgerät, Einwegkanülen, Kompressionsstrümpfe) mit, damit Sie an Ihren Geräten üben können, die Sie auch in der Praxis verwenden, da es eine Vielzahl unterschiedlicher Systeme auf dem Markt gibt.

Es sind viele praktische Übungen integriert, weshalb wir bequeme Kleidung empfehlen! Eine Teilnahme an allen Schulungstagen ist für die Zertifikatserteilung erforderlich.


Informationen zu unserem Rabattsystem

Pflegekräfte ohne formale Qualifikation können (innerhalb der häuslichen Krankenpflege) Leistungen der Behandlungspflege erbringen, sobald sie über ausreichende Berufserfahrung in der Pflege verfügen und die Ihnen hiermit angebotene 40 h-Anpassungsqualifizierung nachweisen. Die Qualifizierung muss innerhalb von vier Monaten nach Aufnahme der behandlungspflegerischen Tätigkeit abgeschlossen sein. Mit der Qualifizierung erhalten sie das notwendige Wissen und Können, um die in der Schulung ausgewiesenen behandlungspflegerischen Maßnahmen selbstständig durchzuführen.

 




Inhalt

-      Rechtliche und theoretische Grundkenntnisse der ausgewiesenen behandlungspflegerischen Maßnahmen

-      Kenntnisse von Risiken, Komplikationen, typischen Fehlerquellen und zielgerichteten Folgehandlungen

-      praktische Grundkenntnisse zur Durchführung, einschließlich hygienischer Verfahrensregeln

 

1.  Tag:

-      Blutdruckmessung (inkl. Vitalzeichenkontrolle und Krankenbeobachtung: Puls- und Temperaturmessung, Atmung und Bewusstsein)

2.  Tag:

-      Blutzuckermessung, PEG, Inhalationen (inkl. Vitalzeichenkontrolle Atmung)

3.  Tag:

-      Einreibungen, Kälteträger auflegen, Dermatologische Bäder

4.  Tag:

-      Medikamente verabreichen/eingeben, Subcutane Injektionen/Insulingabe

5.  Tag:

-      Kompressionsstrümpfe/-strumpfhose ab Klasse II an- bzw. ausziehen, Abnehmen des Kompressionsverbandes

-      Wiederholungen und Festigung des Erlernten




Jetzt buchen